SpielberichteUnentschieden gegen SV Auweiler-Esch

Unentschieden gegen SV Auweiler-Esch

Drei Auswärtstore erzielt und doch nicht gewonnen! Unsere Croatia spielte am Mittwochabend 3:3 (3:1) gegen den - Tabellen 12. der Kreisliga D - SV Auweiler-Esch.

Ein Spiel zum vergessen! Es klappte fast nicht bei unserer Mannschaft. Die erste Halbzeit war spielerisch miserabel. Keine Mannschaft war die überlegenere. Es hatten beide Teams gute Torgelegenheiten, doch ist es immer dasselbe Problem, die Chancenverwertung.

Bereits in der 6' hat es die Mannschaft kalt erwischt. Nach einem langen Zuspiel, konnte die Nummer 11 der gegnerischen Mannschaft die erste Torchance des Spiels sofort verwerten. Auch das Zusammenspiel klappte nicht so richtig, was die gegnerische Mannschaft, nach mehreren Fehlpässen, durch ein nicht regelkonformes Abseitstor (24') mit dem 2:0 strafte.

Zwischenzeitig konnte Mario S. nach einem guten Pass von Vedran auf 2:1 verkürzen. Nach einem langen Ball, und sehr schlechtem Abwehrverhalten, konnten die Auweiler noch das 3:1 erzielen.

Die zweite Halbzeit begann mit einer kompletten Umstellung der Mannschaft. Tomi M. kam für Kristian und Mario V. für Ivan Bilic. Stefan übernahm die Position von Ivan Bilic, dessen Leistung - wie die der gesamten hinteren Abwehrreihe - nicht gut war.

In den ersten 20 Minuten geschah nichts auf dem Platz. Erst Mario V. konnte in der 63‘ mit einem  Lattetreffer, und mehreren guten Vorstößen, den Sturm etwas beleben. Auch Stefan spielte auf seiner neuen Position besser als zuvor in der Abwehr.

Ivan Steko konnte in der 78' durch ein Duseltor zum 3:2 verkürzen. Die Mannschaft hat bis zum Schluss auf einen Ausgleich gedrängt. Kurz vor Abpfiff in der 94‘ wurde Vedran im gegnerischen Strafraum zu Boden gebracht. Elfmeter! Stefan verwandelte sicher zum 3:3 entstand.

Glück im Unglück! Der Einsatzwille war dennoch lobenswert!

 

Stimmen zum Spiel:

Trainer: "Mehr Einsatz, Zweikämpfe und Teamgeist!"

Mile D.: "Schelchte Leistung! Sehr Unglücklich!"

B. Sisko: "Najlosija utakmnica do sada! Nije nam to trebalo!

Geschrieben von: Marko Orlovic